Verbundfolien

Von Polifibra als Verbundwerkstoff verarbeitete Polyesterfolien sind UL und IEC / CEI geprüft.
Wir laminieren Polyesterfolien mit einem oder auch mehreren flexiblen Materialien. So können beispielsweise Verbundfolien aus Polyester, Pressspan, Geweben, Metallfolien, Vlies, Nomex*, usw. angefertigt werden. Durch die Verbindung verschiedener Materialien können die Eigenschaften der einzelnen Produkte deutlich verbessert werden:
  • größere Reiß-und Zugfestigkeit
  • höhere Einreiß- bzw. Weiterreißfestigkeit
  • erweiterte Wärmebeständigkeit bis 180°C (Wärmeklasse H)
  • günstigere Verbindung mit Tränkmitteln
  • verbesserte Wärmeableitung
  • Vermeidung von Polyesteroxidation
  • bessere Isoliereigenschaften
  • Kostensenkung in der Produktion
* eingetragenes Warenzeichen der Firma DuPont

Unsere Produkte

Polipress

Elektrische Isolation der Wärmeklasse B bis 130°C gemäß IEC 626-3 Blatt 100-102-112.

Polipress ist ein Verbund aus Pressspan und Polyesterfolie. Die Qualität "S" bezeichnet die Ausführung des Verbundes Polyester/Pressspan, die Bezeichnung "D" steht für den 3fach-Verbund Pressspan/Polyester/Pressspan. Die Folienstärke der Polyesterfolie beträgt 25µ oder 50µ und die Pressspanstärke ist je nach Dicke des Gesamtverbundes variabel.

Durch den Verbund mit Polyester erhält Pressspan eine wesentlich höhere Reißfestigkeit bei guter Flexibilität und elektrischen Eigenschaften.

Unterschiedliche Varianten des Folientyps Polipress

Typ S/23

Nennstärke mm

0,13 0,18 0,23 0,28 0,33 0,38
Typ S/50

Nennstärke mm

0,15 0,20 0,25 0,30 0,35 0,40
Typ D/50

Nennstärke mm

0,25 0,35 0,45 0,55

Weitere technische Produktdaten erhalten Sie auf Anfrage .

Politrix

Elektrische Isolation der Wärmeklasse B bis 130°C gemäß 626-3 Blatt 110-111-112-113-114-115.

Politrix ist eine Weiterentwicklung zum Polipress D. Bei Politrix bleibt die Stärke der Kraftpapierbahn gleich, während die innere Lage aus Polyester sich verändert. Dadurch wird eine höhere mechanische und elektrische Wirkung erzielt. Die gute Tränkmittelaufnahme durch das Kraftpapier bleibt. Die zum Teil problematische Feuchtigkeitsaufnahme des Preßspan und die daraus resultierende Rollneigung wird vermieden.

Unterschiedliche Varianten des Folientyps Politrix

Typ D 23 D 50 D 75 D 100 D 125
Nennstärke mm 0,13 0,15 0,18 0,20 0,23

Weitere technische Produktdaten erhalten Sie auf Anfrage .

Polimex (N.M. und N.M.N.)

Isolation für die Wärmeklasse F (155°C)- nach IEC 626-3 BLATT 302-303-312-313.

Um die Bedingungen für die WKL "F" zu erfüllen wird die Polyesterfolie beidseitig mit Nomex* laminiert. Hierfür wird ein Kleber der Temperaturklasse "H" verwendet. Polimex ist ein Verbund von Mylar A mit Nomex von DuPont.

Unterschiedliche Varianten des Folientyps Polimex

Typ 2S/50 2S/75 2S/100 2S/125 2S/190 2S/250 2S/350
Nennstärke mm 0,11 0,13 0,16 0,18 0,25 0,31 0,41

Weitere technische Produktdaten erhalten Sie auf Anfrage .
* eingetragenes Warenzeichen der Firma DuPont

DMD

Elektrische Isolation der Wärmeklasse B/F bis 130°C/155°C gemäß IEC 626-3 Blatt 500

Polivlies DMD ist ein Laminat Vlies-Polyester-Vlies. Bei der Herstellung des Laminates wird ein hochtemperaturbeständiges Klebesystem verwendet, das die Folie einschließt und schützt. Die Imprägnierung beträgt 70%. Das von Polifibra verwendete Vlies ist für hohe Temperaturen geeignet und besitzt eine sehr gute Saugfähigkeit. Dies ist von allem für gleichmäßige Aufnahme von Tränkmitteln wichtig. Durch Tränkung mit einem entsprechenden Harz kann die Isolierstoffklasse F erreicht werden.

Unterschiedliche Varianten des Folientyps DMD

Typ D 50 D 75 D 100 D 125 D 190 D 250 D 350
Nennstärke mm 0,15 0,18 0,20 0,23 0,30 0,35 0,45

Weitere technische Produktdaten erhalten Sie auf Anfrage .

Thermef

Elektrische Isolation der Wärmeklasse F (155°C)-gemäß IEC 626-3 Blatt 500.

Thermef ist die konsequente Weiterentwicklung von DMD.
Bei gleichen Basismaterialien (Vlies/Polyester/Vlies) wird hier durch eine hundertprozentige Beschichtung mit einem Harz der Wärmeklasse H (180°C) für dieses Produkt die Wärmeklasse F (155°C) erreicht.Thermef ist nach der A.S.T.M.-Norm D 1830 geprüft worden. Die Beschichtung wird sehr gleichmäßig und unter hohen Temperaturen aufgebracht. Bis 180°C ist ein Schmelzen ausgeschlossen. Thermef ist mit den herkömmlichen Tränkharzen gut verträglich. Für Thermef verwenden wir eine hitzestabilisierte Polyesterfolie, um den Schrumpf bei 155°C zu reduzieren.

Unterschiedliche Varianten des Folientyps Thermef

Typ D 50 D 75 D 100 D 125 D 190 D 250 D 350
Nennstärke mm 0,15 0,18 0,20 0,23 0,30 0,35 0,45

Weitere technische Produktdaten erhalten Sie auf Anfrage .
Polifibra Group bei Linkedin Polifibra Group bei XING Polifibra Group bei YouTube
© Polifibra Folien Handelsgesellschaft mbH - Deutschland | Startseite | Kontakt | Datenschutz | Impressum